So langsam beginnen die Vorbereitungen…

…und es wird wieder eifrig geplant und es werden Aufgaben vergeben.

Bei einem Treffen vor kurzem- die Nichte wurde süße „18“ stand plötzlich die Frage im Raum:     „F****-…bestellst Du denn wieder die Pute(n)?“

Und spätestens da wurde klar, der Countdown zum Fest hat begonnen.

Gleich wurde auch ich wieder mit dem großen „Familienwichteln“ bedacht- seit Jahren mache ich die Vorbereitung dafür, indem ich die Lose vorbereite und die Wunschlisten der Mitwichtler einsammele. Wir haben nämlich irgendwann beschlossen, dass jeder, der am Wichtelspiel teilnimmt, eine Wunschliste mit jeweils drei Wünschen erstellt, damit erstens etwas nützliches geschenkt wird (nein, wir machen kein „Schrottwichteln“) und zweitens der Schenkende sich nicht in dem ohnehin großen vorweihnachtlichen Stress, dem ja jeder alle Jahre wieder ausgesetzt ist, noch einen großen Kopf um das „richtige“ Wichtelgeschenk machen muss.

Weiterhin wurde damit auch klar, dass meine liebe Frau auch wieder die Aufgabe bekommt, das „dekorative“ am Wichteln zu gestalten. Wir machen nämlich nicht einfach nur ein einfaches Papierlos auf dem ein Name geschrieben steht, sondern sie bastelt immer eine hübsche Deko drum herum. So hatten wir mal in einem Jahr einen kleinen niedlichen Schlitten, auf dem ein Schoko- Weihnachtsmann saß der ein kleines Papierröllchen hielt, das dann das eigentliche „Wichtellos“ war.

Ich bin sehr gespannt, was es in diesem Jahr wird. Ihr auch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + zwölf =